rom weg pilgerfahrt mit dem fahrrad assisi trevi franziskusweg italien

Franziskusweg - Rom-route von La Verna nach Roma

Abschnitt 8 - von Trevi nach Monteluco

Dieser Streckenabschnitt der Via di Roma führt von Trevi aus durch Olivenhaine über Spoleto bis auf den Monteluco.

Die Etappe führt von Trevi auf den Monteluco, eine landschaftlich besonders reizvolle Franziskusstätte großer Spiritualität. Unterwegs kommen Sie an den Clitunno Quellen und in der Stadt Spoleto vorbei, bevor es einen 7 km langen Anstieg hinauf geht auf den Monteluco.
Start
Trevi
Ziel
Monteluco
Entfernung
30 Km
Höhenunterschied
800 meter
Untergrund
asphalt
Beschilderung
nein
Empfohlene Fahrräder
hybridfahrrad, gravel bike, e-bike
Trinkwasserquellen
ja (Trevi, Spoleto, Monteluco)

Schwierigkeitsgrad
 
  anspruchsvoll
Nach Assisi führt die Reise auf der Via di Roma zu einem weiteren heiligen Ort großer Spiritualität: Monteluco, wo sich Franziskus 1218 kurze Zeit niederließ und ein ganz schlichtes Kloster am Rande des “Heiligen Waldes” gründete. An dieser Stelle befindet sich heute der Wallfahrtsort Monteluco.

Im Vergleich zu den mittelschweren Etappen ist dies nun wieder eine schwierige, insbesondere wegen des 7 Kilometer langen Anstiegs, der Sie hinauf auf den Monteluco bringt. Dafür handelt es sich aber um einen kurzen Streckenabschnitt, die Steigung ist gleichmäßig und niemals über 6-7%. Mit Ruhe und den richtigen Gängen können Sie den Gipfel ohne allzu große Strapazen sicher erobern. Die herrliche Aussicht von unterwegs und der fesselnde Ort entlohnen für jede Anstrengung im Sattel.
Ausgangspunkt ist das Zentrum von Trevi, wo man einen herrlichen Blick auf die Valle Umbra hat. Die ersten Kilometer verlaufen auf einer Panoramastraße Richtung Bovara durch Olivenhaine von seltener Schönheit. Im Tal angekommen überqueren Sie die Via Flaminia, und fahren Sie dann weiter auf dem Radweg Assisi-Spoleto, auf dem Sie fernab vom Kraftverkehr unbeschwert bis nach Spoleto radeln. Bevor Sie den Radweg nehmen, lohnt ein kleiner Umweg zum Clitunno Tempel und den wirklich reizvollen Fonti del Clitunno, den ruhigen Clitunno-Quellen, die wirklich ideal sind für eine Rast.
Spoleto ist eine der schönsten Städte Mittelitaliens, die neben dem Vermächtnis aus römischer Zeit auch ihre mittelalterliche Struktur bewahrt hat. Planen Sie eine Besichtigung der Stadt mit ein, so dass Sie sich gleichzeitig etwas erholen und Kräfte sammeln können vor dem Anstieg nach Monteluco, der direkt an der suggestiven Kirche San Pietro, unmittelbar außerhalb der Stadt, beginnt.
Wissenswertes vor dem start
Trinkwasserquellen
Trinkwasserquellen gibt es in Trevi, wo Sie die Wasservorräte für die Etappe, und Spoleto. An besonders heißen Tagen machen Sie in Spoleto Rast und füllen Sie Ihre Wasservorräte angesichts der bevorstehenden Bergfahrt auf den Monteluco auf. Der Anstieg verläuft großenteils im Wald, sodass die Hitze auch im Sommer erträglich ist.
Zwischenstopps
Spoleto eignet sich ideal, um auf dieser Etappe Rast zu machen. Zum einen, weil die Schönheiten der Stadt einen Besuch in aller Ruhe Wert sind, zum anderen, weil sie direkt am Fuße des Monteluco liegt und Sie vor dem abschließenden Anstieg nochmal Ihre Kräfte sammeln können.
Tipps
Die Etappe ist ähnlich strukturiert wie die der letzten Tage, das heißt sie weist einen einfachen Verlauf (Abfahrten und Ebene) mit einem abschließenden Anstieg auf. In diesem Fall ist der Anstieg zum Schluss jedoch länger und anspruchsvoller als bei den letzten Etappen, also gehen Sie ihn ruhig an. Die Steigung ist nicht unmachbar, also nutzen Sie von Anfang an niedrige Gänge und legen Sie gegebenenfalls unterwegs ein paar Stopps ein, so erreichen Sie den Gipfel, selbst wenn Sie nicht top trainiert sind. Bitte bedenken, stets etwas zusätzlichen Proviant (Obst, Trockenfrüchte, Schokolade, Energieriegel, Energielieferanten im Allgemeinen) mitzuführen.
Fremdenverkehrsauskunft (z.B. Informationen zur Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln)
Ufficio Informazioni e Accoglienza Turistica di Spoleto
Anschrift: Largo Ferrer, 6 (C.so Mazzini) - 06049 Spoleto
Telefon: 0743218620 – 0743218621; fax 0743218641
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
rom weg pilgerfahrt mit dem fahrrad assisi trevi franziskusweg italien

Rom-route - Fahrradwege

eine pilgerreise mit dem fahrrad nach assisi franziskusweg italien

Abschnitt 7

Von Assisi nach Trevi

<< früher abschnitte

rom weg pilgerfahrt mit dem fahrrad assisi trevi franziskusweg italien

Abschnitt 8

Von Trevi nach Monteluco

pilgerzug des heiligen franz von Assisi mit dem rad bike pilgerinnen

Abschnitt 9

Von Monteluco nach Scheggino

nächste abschnitte >>

 
Tags: FahrradwegeAlle RichtungenRom-routeAlle RichtungenRom-routeAnspruchsvollMontelucoTrevi

Den Pilgern stehen ganz unterschiedliche Unterkunftsmöglichkeiten zur Verfügung

  • cammino di francesco unione europea
  • cammino di francesco repubblica italiana
  • cammino di francesco regione umbria
  • la via di francesco cammini europa
logo-footer.png
©2017 La Via di Francesco | SVILUPPUMBRIA | PI 00267120541 | Privacy & Cookie Policy | Credits
Web Agency: Graficherò - Login
This site uses cookies including third-party. The prosecution in the navigation involves the acceptance of cookies.